Ried Heiligenstein – Zöbing Riesling 2019

30,00 

Nicht vorrätig

KOSTNOTIZ

Mittleres Grüngelb, Silberreflexe. Zarter Blütenhonig, gelbe Tropenfruchtanklänge, zarte florale Nuancen, facettenreiches, einladendes Bukett. Komplex, saftig, feine Mango- Pfirsichfrucht, gut integrierter Säurebogen, finessenreich und anhaftend, salziger Touch im Abgang, zeigt sehr gute Länge, sicheres Potenzial, bereits gut antrinkbar.
Peter Moser

13,0 Vol %, großes Holzfass/Stahltank
Biodynamisch nach Respekt – AT-BIO-402

 

DIE LAGE

Nach Süden und Südwesten ausgerichtete terrassierte Hanglage mit einem besonderen geologischen Aufbau, der sich durch die Geschicke der Erdgeschichte gerade hier erhalten hat. Die bis an die Oberfläche tretenden Festgesteine bestehen aus feldspatreichen, rotbraunen Sandsteinen und groben Konglomeraten, seltener sind Schluffsteine anzutreffen. Die Ablagerung der etwa 250 bis 280 Millionen Jahre alten Sedimente erfolgte in Seen, Tümpeln und periodisch aktiven Flussläufen unter Wüstenklima. In dem Gesteinspaket lassen sich Reste versteinerter Pflanzen und Gerölle vulkanischer Quarzporphyre finden. Nur stellenweise und in den wenigen leichten Talkerben ist etwas Löss erhalten.

AUSBAU

Mitte September geerntet. Ganztraubenpressung, Vergärung ohne Temperatur- kontrolle und ausschließlich mit Naturhefe. Sowohl im Edelstahltank als auch im großen Eichenfass ausgebaut. Bis Mitte Juni auf der Feinhefe. Flaschenfüllung Ende Juli, Verkauf ab September 2020.

DER JAHRGANG 2019

Nach den relativ milden und trockenen ersten drei Monaten des Jahres und einem wechselhaften, aber warmen April, ließ uns die Witterung Spätfröste befürchten. Die blieben trotz dem ausgesprochen kalten Mai glücklicherweise aus. Letzterer verzögerte leicht die Entwicklung der Reben, bescherte sie gleichzeitig mit ausreichend Feuchtigkeitskapazitäten für die gesamte Periode der Blüte.

Der sehr heiße Juni wurde gefolgt von einem gemässigten Juli mit ordentli- cher Portion Niederschlag gegen Ende des Monats hin, der die Weingärten hat aufatmen lassen. Ende August setzten wiederum kühlere, luftige Nächte ein, die essentiellen Einfluss auf die Traubenaromatik hatten. Und so konnten wir vom ersten bis zum letzten Lesetag absolut gesundes, reifes Traubenmaterial ernten und es zu süffig-klaren Weinen – im Einstiegsbereich, und beispielhaften Lagenweinen verarbeiten. Ein geschmacklich sehr klassischer Jahrgang von traumhafter Saftigkeit, einer mit reifer Säure und großem Reifepotenzial.

Zusätzliche Informationen

Verfügbare Flaschengrößen

0,75l, 1,5l, 3,0l

Für die Bestellung von Sondergrößen kontaktieren Sie uns bitte via Email!

Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,